Die Piratos laden ein: Schnuppertag am 6.4.19, 14.30 – 18 Uhr

Ultimate Frisbee zum Kennenlernen – für Jungs und Mädels von 7 bis 16 Jahren. Kommt einfach vorbei und lernt den schnellen, fairen und spannenden Sport mit der Scheibe kennen!

Macht ihr gerne Mannschaftssport und möchtet mal etwas Neues ausprobieren? Dann kommt zum Ultimate Frisbee Schnuppertag.
Wir – das Jugendteam des MTV – laden euch ein, mit uns Ultimate Frisbee auszuprobieren, die Sportart und ein paar tolle Würfe kennenzulernen. 
Ultimate Frisbee ist einfach cool. Es ist eine extrem faire Sportart. Einige von uns machen auch andere Teamsportarten, wie zum Beispiel Fußball. Im Ultimate Frisbee geht es viel fairer zu, der Sport ist schnell und spannend. Probiert es aus!
Für Eltern gibt es Infos zum Sport, Kaffee und Kuchen.

Wann: Samstag, 6.4.2019 von 14.30 bis 18 Uhr
Wo: Sportplatz MTV, Kanalweg 1, Karlsruhe.
Kontakt: jugend@ultimate-karlsruhe.de

Willkommen bei den Piratos

Die Piratos sind das Ultimate Frisbee Jugendteam des MTV Karlsruhe. Ultimate Frisbee ist ein cooler Mannschaftssport mit der Frisbee-scheibe. Wir sind zur Zeit ca. 25 Spieler und Spielerinnen, die in einer U14 und einer U17 Mannschaft spielen. Teamgeist, Fairness, Spaß und Freude an der Scheibe stehen bei uns im Vordergrund. Aber natürlich auch der Ehrgeiz, wenn wir uns bei Turnieren oder einer Meisterschaft mit den anderen Jugendteams aus ganz Deutschland treffen. Hast Du Lust, Ultimate Frisbee einfach mal auszuprobieren? Dann komm vorbei. Wir freuen uns über Verstärkung. Die Trainingszeiten findest Du unten.

Kontakt: jugend@ultimate-karlsruhe.de
Weitere Infos zum Ultimate Frisbee: frisbeesportverband.de

Aktuelle Trainingszeiten U17 & U14

Das MTV Jugendtraining findet montags und donnerstags von 16.30 bis 18.00 Uhr auf dem Rasensportplatz des MTV Karlsruhe statt. Beginn: 1. April 19. Bitte wenn vorhanden Stollenschuhe (Kunststoff) oder Nockenschuhe mitbringen, sonst genügen für die ersten Trainings auch andere Sportschuhe für draußen oder Hallenschuhe. 
Im Winter 2019/20 trainieren wir voraussichtlich wieder montags von 17.30-19 Uhr in der Rennbuckelhalle und samstags von 16.30 bis 18.00 Uhr in der MTV Halle statt. Bitte Hallenschuhe mitbringen.

Wenn Du zwischen 8 und 16 Jahre alt bist und Lust auf Ultimate Frisbee hast, komm einfach vorbei oder melde Dich vorher bei uns, auch wenn Du noch Fragen hast: jugend@ultimate-karlsruhe.de.

Was ist Ultimate Frisbee?

Ultimate Frisbee ist ein Laufspiel, bei dem sich zwei Teams mit jeweils sieben Spielern gegenüberstehen. Gespielt wird in Deutschland in der Regel auf einem Feld von der Länge und der halben Breite eines Fußballfeldes. An den langen Enden des Spielfeldes befinden sich wie beim American Football zwei 15-20 Meter tiefe Endzonen. Ziel des Spieles ist es, durch Zupassen, ohne mit der Scheibe in der Hand zu laufen, sie in der gegnerischen Endzone zu fangen und damit einen Punkt zu erzielen.

Die Person in Scheibenbesitz hat zehn Sekunden Zeit weiterzuspielen, für sie ist dabei nur ein Sternschritt erlaubt. Alle anderen Spieler dürfen sich frei bewegen. Landet ein Pass auf dem Boden, im Aus oder wird von der gegnerischen Mannschaft abgefangen, wechselt der Scheibenbesitz („Turnover“), und das andere Team greift sofort an. Je nach Turnier wird auf 13, 15 oder 17 Punkte oder auf eine vorher bestimmte Zeit gespielt. Nach jedem Punkt dürfen beliebig viele Spieler auswechseln.

Was Ultimate zu einem besonderen Sport macht, ist die Selbstverwaltung der Spieler. Prinzipiell ist es ein körperloser Sport, das heißt Tackling wie beim Football ist nicht erlaubt. Natürlich kommt es trotzdem gelegentlich zu Karambolagen oder Fouls. Ein Schiedsrichter wird jedoch nicht benötigt, da der gefoulte Spieler einfach selbst „Foul“ ruft. Dabei wird der Spielfluss eingefroren („Freeze“), alle Spieler müssen stehen bleiben. Wenn der unmittelbar beteiligte Gegenspieler das Foul anerkennt, behält der gefoulte Spieler die Scheibe, bestreitet sein Gegenspieler ein Foulspiel („Contest“), geht die Scheibe zum Werfer zurück und das Spiel geht von dort weiter. In jedem Fall wird das „Freeze“ durch einen „Check“ aufgehoben und die Scheibe damit wieder freigegeben.

Auch, ob eine Scheibe im Aus gefangen wurde oder ob ein „Travel“ wie beim Basketball stattfand, obliegt der Entscheidung der Spieler. Das fördert die Fairness und es funktioniert auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit. Zudem macht sich kein Spieler beliebt, wenn er wegen einer Kleinigkeit „Foul“ ruft oder jedes echte Foul contestet. Dieses faire Verhalten auf dem Feld spiegelt auch ein Zitat aus den Statuten des Weltverbandes wieder.

Quelle: http://www.frisbeesportverband.de/index.php/verband/ultimate/ultimate-mannschaftssport-ohne-schiedsrichter

NEU: U17-Mannschaft Mixed geplant – wir suchen interessierte Mädels (und Jungs)

Der Ultimate-Frisbee-Verband hat eine Junioren Mixed Division ins Leben gerufen. Es soll schon U17 mixed gespielt werden. Das bedeutet, dass draußen immer 3-4 Mädchen und in der Halle immer 2-3 Mädchen auf dem Feld sein müssen. Wir wollen diesen Impuls nutzen und einen Anlauf starten, in Karlsruhe mehr Mädchen zum Ultimate Frisbee zu bringen.

Wenn ihr zwischen 12 und 16 Jahren seid und mal einen neuen Mannschaftssport ausprobieren wollt – traut euch und kommt zu uns ins Training! Wir freuen uns über Verstärkung.

U14-Piratos belegen den Dritten Platz beim Jugendturnier „Tatort“ in Kamen

Bereits zum fünften Mal hat die Frisbee-Abteilung des CSI:Kamen am 12. Januar zu ihrem jährlichen großen Judendturnier eingeladen. Gespielt wird in allen Altersklassen (U14, U17 und U20), mit Mannschaften aus dem In- und Ausland. Wir Piratos haben dieses Jahr die lange Anfahrt zum ersten Mal auf uns genommen und dadurch ein tolles, erfahrungsreiches Turnier erlebt – für einige der neuen Spieler war es übrigens das erste Turnier.

Die U-14 Piratos in Kamen
Die U-14 Piratos in Kamen

Trotz winterlicher Temperaturen haben unsere drei Autos die Fahrt nach Kamen gut bewältigt, so dass wir uns wie geplant um halb acht am Marktplatz von Kamen trafen und einen schönen Turniervorabend erlebten:
– Zur Stärkung – gab es Pizza für alle!
– Zum Ausgleich fürs lange Sitzen im Auto – gab es viel Bewegung in der
Stadt.
– Zum gemeinsamen Ankommen in der Spielhalle – haben wir Gesellschaftsspiele gespielt.
– Zum Einschlafen und Ausruhen – gab es ein schönes Piratos-Lager mit 11
Isomatten auf engstem Raum.

Nach einem schönen Frühstücksbüffet am Samstag ging für uns das Turnier dann endlich los. Im ersten Spiel durften wir gegen eine neue Mannschaft aus Braunschweig antreten. Dieses Spiel gewannen wir mit 6:2. Unser nächster Gegner kam aus Amsterdam. Die Mannschaft war uns sowohl spielerisch, als auch körperlich überlegen, so dass wir das Spiel deutlich verloren. Trotzdem war das Spiel ein schönes Erlebnis, schließlich fand das ans Spiel anschließende Line-up (Besprechung der Mannschaften) natürlich auf Englisch statt.
Das letzte Vorrunden-Spiel gestaltete sich zäh, mit vielen Unterbrechungen. Am Ende konnten wir das Spiel mit 3:2 gewinnen und uns so für das Halbfinale qualifizieren!
Im Halbfinale trafen wir auf den deutschen Vizemeister aus Hermannsburg – eine seit Jahren in allen Altersklassen etablierte Mannschaft. Auch in unserem Spiel zeigte sich diese Erfahrung. Wir konnten zwar schöne Pässe spielen und hatten gute Aktionen – nur leider selten bis zum Punkt. Hermannsburg konnte dieses Spiel deutlich gewinnen. Unser letztes Spiel bestritten wir schließlich gegen die „Lufos“ aus München. Das war ein tolles und ausgeglichenes Spiel mit uns als glücklichem Sieger. Durch unseren 5:4 Sieg konnten wir das Turnier auf dem dritten Platz beenden.

Im nächsten Jahr möchten wir gerne wieder auf das Turnier fahren. Wir hatten auf und neben dem Platz tolle Erlebnisse. Nur über die Rückfahrt ist leider nichts bekannt. Bis auf die Fahrer haben wohl alle erschöpft geschlaffen und geträumt …

Piratos belegen erneut den 3. Platz bei einer Deutschen Junioren-Meisterschaft

Piratos
Bronze-Medaille

Ein erfolgreiches Jahr für das Piratos U14 Team! Nach dem hervorragenden 3. Platz bei der Deutschen Junioren Indoor Meisterschaft im März in Potsdam belegten die U14-Piratos erneut den 3. Platz bei der Deutschen Junioren Outdoor Meisterschaft. 
Die Piratos hatten sich im Mai zum zweiten Mal für eine Deutsche Meisterschaft qualifiziert und spielten hochmotiviert bei herrlichem Wetter in München gegen sieben U-14-Teams aus ganz Deutschland. 
Fünf Spiele konnten die Piratos souverän für sich entscheiden. Die Spiele gegen die starken Gegner ‚Heppie Frisbeez‘ (Heppenheim) und die ‚Äitschbees‘ (Hermannsburg) waren hart umkämpft und gingen knapp verloren. Überglücklich über den 3. Platz fuhren die Piratos nach Hause und blicken stolz auf ein erfolgreiches Wochenende mit viel Spaß, Einsatz, Teamgeist und Fairplay.

Heißer Kampf

U14 Team belegt 3. Platz bei der Deutschen Indoor Junioren-Meisterschaft in Potsdam

Unser Team in Potsdam – glücklich über die Bronzemedaille

Am 17. und 18. März 2018 fand die 11. Deutsche Junioren-Meisterschaft Ultimate Frisbee Indoor in Potsdam statt. Im Wettbewerb der U14 nahmen acht Teams aus Deutschland teil, darunter auch die Mannschaft Piratos des MTV Karlsruhe. Zuerst wurden in zwei 4er-Pools die Plätze ausgespielt. Mit zwei Siegen belegten die Piratos in ihrem Pool Platz 2. Anschließend qualifizierten sich die Piratos mit einem 9:5-Sieg gegen die Colibris aus Köln für das Halbfinale. Dort unterlagen sie nach einem hart umkämpften Spiel gegen den späteren Turniersieger Heppie Frisbeez aus Heppenheim. In einem spannenden Spiel um den dritten Platz konnten sich die Piratos nach einem Rückstand mit 5 Punkten in Folge 8:6 gegen die Ufos aus Osnabrück durchsetzen und beendeten so die DM mit dem 3. Platz. Für die Piratos spielten: Kimon Birkenhofer, Simeon Dickmann, Neil Gorenflo, Ben Hampel, Finn Leiner, Julius Kiefhaber, Jonathan Kauppert, Peer Schmidt und Elija Spies. Danke an unseren Coach Clemens und die nette Betreuung von Siegfried und Manuela.

Abfahrt nach Potsdam

Piratos belegen den 7. Platz auf der U14 DM in Ditzingen

Am Wochenende 23. & 24. September haben unsere Jüngsten an der Deutschen Juniorenmeisterschaft in Ditzingen bei Stuttgart teilgenommen.  Sie waren noch nachgerückt, nachdem ein Team aus dem Südwesten abgesagt hatte.  Auch gerade durch diesen glücklichen Umstand und weil es die erste DM für das Team war, war die Freude an der Teilnahme sehr groß.

Am U14 Turnier  nahmen 8 Team teil, die zu Beginn in 4-er Pools eingeteilt waren.  Die Piratos begannen alle Gruppenspiele sehr gut, überraschten Ihre Gegner durch ein gutes Zonenspiel (eine Defensevariante, die viel Training erfordert) und einige gelungene „lange Teile“ (weite Würfe von der Grundlinie in die Endzone).  Dadurch führten sie in allen drei Spielen zu Beginn mehr oder wenige deutlich. Die anderen Teams in der Gruppe waren jedoch im weiteren Spielverlauf alle klar überlegen, sei es durch Technik, Spielzüge, vor allem aber Erfahrung.  Alle hatten schon an DMs zuvor teilgenommen und die Coolness und Ausdauer, die sie dadurch mitbrachten, war für unsere Jungs und das Mädchen einfach noch eine Nummer zu groß.  Es war bemerkenswert, wie das Team die herben Niederlagen wegsteckte.  Keine schlechte Stimmung während oder nach den Spielen. Der Spaß überwog klar, was man auch daran erkennen konnte, dass alle noch bis in die Nacht hinein beim Flutlicht miteinander und mit anderen Teams nur aus „Fun“ gespielt haben.

Am Sonntag dann gab es noch die Chance, um den 5. Platz zu spielen. Die Piratos trafen erneut auf einen Gegner aus der Gruppenphase, verloren wieder deutlich – aber mit guten Aktionen.  Es ging dann im letzten Spiel um Platz 7.  Hier zeigte unser Team, was es in den letzten zwei Jahren gelernt hat: Eine starke Defense, schöne Spielzüge, lange Teile von vielen erfolgreich geworfen und vor allem wieder Teamgeist („Spirit“).  Da wurden wie schon in den schwierigen Spielen zuvor alle 11 Spieler gleichermaßen am Spiel beteiligt sowie der Gegner mit Respekt und Anerkennung bedacht.  Der Sieg der Piratos fiel gegen einen wenn auch sehr jungen aber deswegen nicht unbedingt sehr leichten Gegner aus München deutlich aus.  Beide Teams haben nach dem gemeinsamem „Circle“ noch bis das Endspiel begann einfach weitergespielt, weil’s Ihnen so einen Spaß gemacht hat.  Es sieht aus wie wenn die alte Frisbeeachse Karlsruhe – München wieder zum Leben erweckt wurde…

Ein großes Dankeschön an unseren Trainer Manu, der das Team super gecoacht hat und einen herzlichen Glückwunsch an unsere Piratos und toi toi toi für die DM’s die da noch kommen werden!